Umwelt & Gesundheit

Umwelt Gesundheit

News

03.08.2016

Infos

Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, zu glauben Osteoporose betreffe nur ältere Frauen. Zwar wird Osteoporose hormonell bedingt vor allem bei Frauen während oder nach den Wechseljahren festgestellt, aber auch männliche Senioren und zunehmend jüngere Männer und Frauen werden mit dieser Diagnose konfrontiert.

Die genauen Ursachen dafür sind nicht bekannt, jedoch trägt die "moderne" Lebensweise ihres dazu bei: Bewegungsmangel, zu wenig Aufenthalt im Freien und vor allem eine falsche Ernährung erhöhen das Osteoporose-Risiko.

Werden Fliegen, Mücken oder anderes Gefleuch zu Störenfrieden, greift so manche/r zur chemischen Keule. Doch Giftsprays, Strips (Kunststoffrahmen mit imprägnierten Einlagen, aus denen das Gift nach und nach entweicht), Elektroverdampfer (Wirksstoffe verdampfen durch Wärme), Gift- und Klebeköder usw. helfen allenfalls in Maßen und belasten oft aber stark die Innenraum-Luft. Tenor eines 1993 veröffentlichten Tests ist, dass bei der Bekämpfung von Insekten in der Wohnung auf chemische Mittel verzichtet werden sollte und zwar aus folgenden Gründen:
 

Gegen steigende Benzinpreise kann man eigentlich nur zweierlei tun: weniger fahren und sparsamer fahren.

Sparsam fahren ist aber nicht nur gut für die Geldtasche, vom sparsamen Fahren profitieren auch Motor und Umwelt.

Sparsam fahren ist eine Frage der Gewöhnung, das heißt, um beim Autofahren Geld zu sparen, müssen wir den Fahrstil oder zumindest einige unserer Fahrgewohnheiten ändern.

Müll vermeiden heißt in erster Linie, Rohstoffe und Energie zu sparen. Deshalb sollte man vor dem Kauf von Konsumartikeln auch einmal darüber nachdenken, ob wir wirklich alles brauchen, was wir haben möchten. Irgendwann einmal wird nämlich alles zu Müll.

Achten Sie beim Kauf von Waren auf Qualität, Langlebigkeit und Reparaturfreundlichkeit. Auch das hilft, unsere Müllberge zu verringern.

like-512_0.png

like-512_0.png

Top