Goldenes OK 2008

Der Preis geht ex equo an Angelo Vezzaro und an die Klasse des Lehrganges für Industrie- und Gebäude- Automation der Berufsschule Bruneck

Angelo Vezzaro hat ein Gerichtsverfahren gegen die Autobahngesellschaft angestrengt, nachdem diese es versäumt hatte, einen Stau auf der Südspur unmittelbar nach der Autobahneinfahrt Bozen-Süd anzukündigen. Dabei hat er weder Zeit noch Geld gescheut, um dafür zu kämpfen, dass das Prinzip auf Verbraucherinformation auch für Autobahngesellschaften verankert werden soll. Nach fünf Jahren wurde Herrn Vezzaro vom Friedensrichter eine Entschädigung für existentiellen Schaden von der Brennerautobahngesellschaft zugesprochen.
Angelo Vezzaro aus Bozen ist damit ein Vorbild und Symbol für KonsumentInnen, die auf ihrem Recht beharren und es durchsetzen.

Die 20 Schüler des Lehrganges für Industrie- und Gebäude- Automation der Berufsschule Bruneck im Alter von 17 bis 23 Jahren haben mit der Broschüre „Photovoltaik“, die einen hohen Informationswert aufweist und deren Darstellung und Form sehr gelungen ist, eine Lücke im Informationsangebot zum Thema Photovoltaik geschlossen. Die Nutzung erneuerbarer (regenerativer) Energiequellen leistet einen wichtigen Beitrag zur Schonung der begrenzten Vorkommen an fossilen Energieträgern (Kohle, Öl, Erdgas) und zur Reduzierung von Umweltschadstoffen. Da es sich beim solaren Markt um ein relativ neues Marktsegment handelt, ist unabhängige Information der EndverbraucherInnen dringend notwendig. Dazu hat diese Broschüre einen wichtigen Beitrag geleistet,“ heißt es in der Begründung des Vorstandes der Verbraucherzentrale zur Preisvergabe an die engagierte Berufsschulklasse.

like-512_0.png

like-512_0.png

Top