Verbraucherbildung

Schulfeedbacks

Mehrere Schüler nehmen aus dem Besuch der Verbraucherzentrale oder aus einem Workshop in ihrer Schule Anlass, um selber in der Verbraucherarbeit aktiv zu werden. Was sie "produzieren" kann hier angesehen und bewundert werden. Manchmal werden Lehrpersonen zu Hilfe geholt, manchmal nicht: die Jugendlichen zeigen ganz klar, wie sie sich mit wichtigen Themen auseinandersetzen können. Manche dieser Arbeiten wurden im Rahmen einer Abschlussprüfung vor einer Lehrerkommission diskutiert.

Informations- und Beratungsstelle zur Verbraucherbildung

EU-, Staats- und Landesgesetze schützen uns Verbraucher/innen. Der Verbraucherschutzkodex (Legislativdekret Nr. 206/2005) schreibt die Grundrechte der Konsument/innen fest, nämlich: Recht auf Schutz der Gesundheit Recht auf Sicherheit und Qualität der Waren und Dienstleistungen Recht auf angemessene Information und korrekte Werbung. Sichere Produkte, transparente Verträge ohne Missbräuchliche Klauseln, seriöse Werbung und klare Preisangaben sind unverzichtbare Rechte.

like-512_0.png

like-512_0.png

Top