Energie und Umwelt

News

11.10.2016
11.10.2016

Schalter der VZS italienweit an zweiter Stelle bei Konsumentenkontakten


Auch 2016 erfreut sich der lokale Schalter des nationalen Projekts zum Thema Energie großer Beliebtheit. Zwischen 1. Jänner 2015 und 25. Februar 2016 wandten sich an den Bozner Schalter 1.067 VerbraucherInnen; damit ist Bozen nach Rom der zweitgefragteste Schalter. Das Projekt „Energie: Wir verschaffen Ihren Rechten Gehör“ umfasst 26 Projektschalter in ganz Italien, welche die Anfragen der Kunden des Gas- und Strommarkts betreuen. Auch 2016 verzeichnen die Schalter regen Zuspruch.

02.07.2015
02.07.2015

E-Mail löschen, nicht auf die Links klicken:
es handelt um schädliche Programme


Derzeit erhalten zahlreiche VerbraucherInnen in Südtirol per E-Mail vermeintliche Rechnungen von Enel. Die Mail enthält Rechnungsnummer, Kundennummern, eine (falsche) Steuernummer, den Rechnungsbetrag und die Fälligkeit. Dann kommt der Hinweis, die Rechnung selbst liege könne per Klick auf einen Link heruntergeladen werden.

10.12.2013
13.11.2013
13.11.2013

 

VerbraucherInnen werden aktiv


Die Energieausgaben sind ein wesentlicher Posten des Familienhaushalts. Seit der Liberalisierung des Strommarkts ist einige Bewegung in den Markt gekommen, und die VerbraucherInnen sehen sich mit neuen Fragen konfrontiert. Wer ein gutes Angebot am Markt finden möchte, muss zuallererst sein "Verbrauchsverhalten" kennen, aber auch wissen, welche Angebote der Markt hergibt, und wie man sie vergleichen kann.

Infos

Der Tag- und Nachtstromtarif

Seit 2010 sind die neuen Tag- und Nachtstromtarife in Kraft treten, die von der Aufsichtsbehörde für Strom und Gas AEEG festgelegt sind.
 

Der „geschützte Grundversorgungsdienst“ und der „freie Markt“

Man unterscheidet bei den Stromtarifen grundsätzlich zwischen zwei verschiedenen Modellen. Während im sogenannten geschützten Grundversorgungsdienst die Tarife und Vertragsbedingungen von der Aufsichtsbehörde festgelegt werden, bestimmt im freien Markt ausschließlich der Stromverkäufer alle Bedingungen.
 

Zahlreiche Geräte im Haushalt stehen ständig unter Strom, denn sie sind durchgehen in Bereitschaft, im so genannten Standby-Betrieb. Bei den meisten Geräten leuchtet als Hinweis darauf ein rotes, grünes oder gelbes Lämpchen auf, so z.B. beim Fernseher, bei Videorecorder, Satellitenempfänger, Stereoanlage, Kaffeemaschine, Computer, Faxgerät, Anrufbeantworter, Alarmanlage usw. Aber auch Geräte mit Displayfunktionen und laufenden Uhren verbrauchen ständig Strom.

 

Interessiert es Sie, wie Sie Ihre Haushaltskosten senken – ohne Komfortverlust und größere Einschränkungen – und gleichzeitig die Umwelt schonen können?

Strom

Am einfachsten lassen sich Strom und Geld sparen, wenn Sie möglichst wenig Strom ungenutzt verbrauchen. Vermeiden Sie den Stand-by-Verbrauch..

Es verbrauchen zum Beispiel (kWh/Jahr):
- PC mit Farbbildschirm: 162 
- Farbfernseher + KompaKtstereoanlage: 73
- Videorecorder: 101
- Laserdrucker: 123

 

like-512_0.png

like-512_0.png

Top