Verkehr - Kommunikation

Verkehr Kommunikation

News

18.11.2021
18.11.2021

One-Way-Tickets und Entwertungsmöglichkeit über Smartphone
VZS: konkrete Schwierigkeiten melden

 

Am 14. November hat die Startphase der Übernahme von rund 30 neuen Bus-Linien durch die SASA begonnen. Betroffen sind dabei vor allem Linien, die die Fahrgäste von außerhalb bis in die Stadtzentren von Bozen und Meran führen. Was sich grundsätzlich für Verbraucher*innen ändert sind die Tickets und das Ticket-Entwertungssystem.

29.10.2021
29.10.2021

Die Qualitätsziele der Postdienste sind noch weit entfernt

 

Die Zustellzeit der Standardbriefe hat sich in den letzten zwei Jahren zwar verbessert, zufriedenstellend ist die Lage aber noch nicht: in Südtirol erreicht ein Brief den Empfänger nach knapp 4 Werktagen ab Aufgabetag. Laut den jüngsten Ermittlungen der Verbraucherzentrale Südtirol ist die Zustellung von über 20% der Briefe nach vier Werktagen noch ausständig. Poste Italiane wird somit den eigenen Zielvorgaben nicht gerecht.

20.08.2021
19.11.2020
19.11.2020

Weitere Finanzierung des Projektes – Achtung Betrugsmasche

 

Click day am 3. November!
Wie es sich abzeichnete, ist es am 3. November sofort zu einer Überlastung der Plattform des Ministeriums für Umwelt gekommen, und die zur Verfügung gestellten Mittel in Höhe von 215 Millionen Euro waren binnen 24 Stunden ausgeschöpft. Zahlreiche KonsumentInnen konnten also keinen Gutschein für den Kauf erhalten bzw. kein Ansuchen auf Rückerstattung stellen.

28.10.2020
28.10.2020

VZS: die wichtigsten Infos zu den Beiträgen für die grüne Mobilität

 

Mit dem staatlichen „decreto rilancio”, welches am 19.05.2020 in Kraft getreten ist, wurde ein Beitrag für den Ankauf von Fahrrähdern, E-Bikes, hoverboards, segways u.ä., sowie für die Nutzung individueller Transportdienste wie „bike sharing” anerkannt. Damit soll eine Überfüllung der öffentlichen Verkehrsmittel vermieden, und der Umstieg vom Privatauto auf eine „grüne, umweltfreundlichere, Mobilität” angestoßen werden.

02.08.2019
02.08.2019

Verwaltungsgericht: Höhenbegrenzer sind nicht erlaubt!


Das Regionale Verwaltungsgericht Trentino-Südtirol hat im Frühjahr 2019 geurteilt, dass die Höhenbegrenzer auf dem Parkplatz vor dem „Haus des Apfels“ in Terlan nicht zulässig sind und daher entfernt werden müssen.
Mit diesen Höhenbegrenzern sollte die Zufahrt zum Parkplatz für Fahrzeuge mit einer Höhe von mehr als 2,10m verhindert werden. Ein Teil des Parkplatzes war exklusiv für Autos reserviert, und Campingfahrzeuge waren von der Nutzung komplett ausgeschlossen worden.

24.07.2019
24.07.2019

Wie kann man den effektiven Kilometerstand herausfinden?


Die Marktaufsichtsbehörde (Autorità garante della concorrenza e del mercato, kurz AGCM) berichtet über zahlreiche Meldungen von VerbraucherInnen, die in den letzten Jahren unfaire Handelspraktiken der Autohändler, und zwar in Bezug auf vermeintliche Manipulationen der Kilometerzähler von zum Verkauf angebotenen Gebrauchtwagen beklagt haben.

31.05.2019
06.02.2019
14.09.2018
14.09.2018

Die Unternehmen drohten den mutmaßlich säumigen Kunden, sie in eine noch nicht aktivierte Datenbank der schlechten Zahler aufzunehmen

Im Telekommunikationsbereich ist im Beschwerdefall ein Schlichtungsversuch vorgeschrieben!


Die italienische Wettbewerbsbehörde hat in ihrer Sitzung vom 1. August 2018 Wind Tre SpA, Telecom Italia S.p.A. und Vodafone Italia S.p.A. mit einer Strafzahlung von 3,2 Millionen Euro belegt.

06.09.2018
06.09.2018

Und Parken beim Krankenhaus ist um 150% teurer als im Umland


Drei Stunden in Bozen parken für eine Shoppingtour? Das kann auch mehr als 7 Euro kosten, wenn man den Durchschnittspreis pro Stunde der Parkplätze im Stadtzentrum anwendet. Der “Oscar” geht dabei an den Laurinparkplatz, der mit 2,90 Euro pro Stunde für Parken im Freien der Teuerste der von der Verbraucherzentrale Südtirol (VZS) untersuchten Parkplätze in den Stadtzentren ist.

29.08.2018
24.04.2018
24.01.2018
17.03.2017
24.02.2017
24.02.2017

VZS: Vorsicht, wenn nach persönlichen Daten gefragt wird!
 

Nahezu täglich stören uns mehr oder weniger aufdringliche Televerkäufer mit Anrufen über Fixnetz und Handy, um uns – so scheint es – das gesamte Leben neu auszustatten. Und statt Freizeit genießen und ausspannen sind plötzlich wirtschaftliche Kaufentscheidungen angesagt.

10.06.2016
05.10.2015
05.10.2015

Entscheidung der Aufsichtsbehörde für Wettbewerb und Markt (AGCM)


Die Unterzeichnung des Vertrags ist eine grundlegende Voraussetzung für die Gültigkeit der Verträge: nach Meldung der Verbraucherzentrale Südtirol (VZS) wurden H3G und Sky zu einer Strafe von 100.000 Euro verurteilt.

H3G Spa und Sky Italia srl schlossen die Verträge weiterhin nach “alter Manier” ab, also gab es nur eine Aufzeichnung eines Telefongesprächs als Vertragsgrundlage.

Infos

In letzter Zeit sieht man auf den Straßen immer mehr neue Fortbewegungsmittel vorbeisausen, die vor allem eines gemeinsam haben: Sie haben keinen Sitz und dürfen auch keinen haben. Diese neuen Fortbewegungsmittel der Mikromobilität werden durch das Gesetz Nr. 8 aus dem Jahr 2020 geregelt, und im erläuternden Rundschreiben des Verkehrspolizeidienstes vom März 2020 erklärt. Außerdem werden diese Verkehrsmittel seit Kurzem auch von der neuen Straßenverkehrsordnung vom 10.11.2021 geregelt.

 

Gegen steigende Benzinpreise kann man eigentlich nur zweierlei tun: weniger fahren und sparsamer fahren.

Sparsam fahren ist aber nicht nur gut für die Geldtasche, vom sparsamen Fahren profitieren auch Motor und Umwelt.

Sparsam fahren ist eine Frage der Gewöhnung, das heißt, um beim Autofahren Geld zu sparen, müssen wir den Fahrstil oder zumindest einige unserer Fahrgewohnheiten ändern.

like-512_0.png

like-512_0.png