Strom- und Gasrechnungen: die aktuellen Vergleichsdaten laut Rechner „Trovaofferte“

VZS: durch Anbieterwechsel bis zu 256 Euro sparen

 

Anfang Juli wurden die neuen Tarife für Strom und Gas für das 3. Trimester 2018 von der Aufsichtsbehörde ARERA im Vergleichsrechner Trovaofferte veröffentlicht. Die VZS hat die Tarife einem kurzen Vergleich unterzogen.

Verglichen wurde, wie üblich, eine Familie in Bozen (also Haushaltskunden, ansässig) mit einem Jahresverbrauch von 2.700 kWh und einer Vertragsleistung von 3 kW. Während der Referenzpreis zu den Lieferbedingungen der Aufsichtsbehörde – der sogenannte „Geschützte Grundversorgungsdienst“, der wahrscheinlich im Juli 2019 abgeschafft werden wird – derzeit pro Jahr 539,44 Euro kostet (um 5,3 % teurer als im vorhergehenden Trimester), finden sich am freien Markt Angebote bereits ab 347,91 Euro/Jahr (Preis blockiert für ein Jahr, der Skonto von 208 Euro ist jedoch nur „einmalig“).

Der Tarif „Alperia Free mit Willkommensbonus“ landet auf Platz 9. des Vergleichs, mit geschätzten Jahreskosten von 464,55 Euro; darin berücksichtigt ist der einmalige Willkommensbonus von 66 Euro.

Etwas günstiger das Angebot der Trientner Energiegesellschaft Dolomiti Energia Spa „Family Web“, mit 446,50 Euro pro Jahr (Preis blockiert für mindestens ein Jahr); auch andere Anbieter wie Engie Italia Spa, Iberdrola Clienti Srl und Sorgenia finden sich auf den günstigeren Plätzen.

Laut aktuellem Vergleich birgt daher ein Anbieter-Wechsel durchaus Sparpotential: Ein Wechsel vom teuersten zum günstigsten Anbieter brächte gar eine Ersparnis von 256 Euro pro Jahr mit sich!

Der Anbieterwechsel im Energiemarkt ist denkbar einfach: wenn man ein geeignetes Angebot ausfindig machen konnte (wichtig: vorher Vergleichbarkeitstabelle anfordern, diese muss den KundInnen vom Anbieter zur Verfügung gestellt werden, und die wirtschaftlichen Bedingungen des Vertrags prüfen), kann eventuell auch online der Vertrag beim neuen Anbieter abgeschlossen werden. Dieser teilt dann dem alten Anbieter die „Kündigung“ mit und aktiviert den neuen Vertrag. Das bringt keinerlei Unterbrechung der Energielieferung mit sich. Der für den Start des neuen Vertrags vorgesehene Termin muss bei Abschluss des neuen Vertrags mitgeteilt werden. Der Wechsel bringt außer eventuellen Stempelmarken und Kautionszahlungen keine Kosten mit sich.

Ab 1. Dezember wird das neue Portal der Aufsichtsbehörde ARERA seinen Dienst aufnehmen, über welches alle Angebote am Markt verglichen werden können (www.prezzoenergia.it). Die Teilnahme am derzeitigen Rechner Trovaofferte ist freiwillig, und daher ist der Marktüberblick nicht umfassend. Das neue Portal wird somit die Vergleichbarkeit der Angebote noch einmal verbessern.

Die VZS steht für Beratungen und Informationen im Energiebereich zur Verfügung.

 

like-512_0.png

like-512_0.png

Top