Goldenes OK 2005

Erfolgreich um Haltestelle gekämpft: Pendlerinitiative aus Siebeneich


Die Schulkinder, die täglich mit dem Zug von Siebeneich nach Terlan in die Mittelschule pendeln, brachten im vergangenen Herbst die Mitteilung nach Hause, dass sie ab sofort mit einem Schulbus fahren mussten, da Trenitalia mit dem Winterfahrplan die Haltestelle Siebeneich für die wichtigsten Pendlerzüge gestrichen hatte. Eltern und PendlerInnen waren gleichermaßen aufgebracht. „Wir werden uns wehren, wehren, wehren“ schrieben sie in einem Leserbrief. Und das taten sie auch. Mit Hilfe der Gemeindeverwaltung gelang es ihnen schließlich, ihre Züge zurückzubekommen.

"Der Erfolg der Pendlergruppe aus Siebeneich ist ein Beispiel dafür, dass BürgerInnen durch Zivilcourage, schnelles Reagieren, kompetente Argumentation und durch eine wohldurchdachte Strategie imstande sind, politische Entscheidungen zu beeinflussen", so steht es in der Begründung für die Entscheidung des Vorstandes der Verbraucherzentrale Südtirol, das Goldene OK 2005 der Pendlerinitiative Siebeneich zu überreichen.

like-512_0.png

like-512_0.png

Top