Verbrauchertelegramm Dezember 2005

Mitteilungsblatt der Verbraucherzentrale Südtirol Beilage zur Dezember-Ausgabe Nr. 72
 

Taxi und Privacy

Nachdem ein Taxler den Fahrgast von A nach B gebracht hat, muss er dessen Daten löschen. Diese und andere Neuerungen beim Taxidienst hat der Garant für die Privacy festgelegt. Ein klares „Nein“ gibt es vom Garanten zum Notieren von Daten, die Aufschluss über die Zahlungsmoral des Passagiers oder über eventuelle Unzuverlässigkeiten der Kunden geben. Eine schwarze Liste für „unliebsame Fahrgäste“ darf also nicht mehr erstellt werden. (Gesetz Nr.21/1992, Art. 2, 2. Komma).
 

Motorräder und Kleinmotorräder

Wenn der Besitzer eines Motorrads oder eines Kleinmotorrads die Versicherung wechselt, bekommt er seine bisherige Versicherungsgeschichte für die Einstufung beim Bonus-Malus in schriftlicher Form mitgeliefert. Für Motorräder und Kleinmotorräder gilt diese Regelung seit Mai. Seit 1. November muss diese Regel auch in den Versicherungsverträgen festgehalten werden. Bei Fälligkeit des Vertrages muss ein Dokument ausgestellt werden, aus dem die „bisherige Versicherungsgeschichte“ hervorgeht (Rundschreibens der Aufsichtsbehörde Nr. 555/D vom 17.05.2005).
 

Ratenkauf und Konkurs

Wenn die Firma in Konkurs geht, ohne vorher die bestellten Waren geliefert zu haben, bleibt der Ratenzahler mit leeren Händen auf den Schulden sitzen. Denn beim Ratenkauf wird ein Finanzierungsvertrag mit Drittfirmen unterschrieben und dieser Vertrag hat mit der Verkaufsfirma nichts zu tun. Die Finanzierungsfirma wird die Raten bis zum letzten Heller eintreiben, unabhängig davon, ob der Konsument die Ware erhalten hat, ob sie defekt ist oder ob es sonst ein Problem mit dem gelieferten Gut gibt.
 

Architekten mit Vertrag

Um böse Überraschungen beim Abrechnen mit Geometern und Architekten zu vermeiden, sollte man mit dem Freiberufler eine schriftliche Abmachung über die Höhe der anfallenden Kosten treffen. Der Vertrag sollte nicht nur regeln, für welche Leistungen der Architekt/Geometer welches Honorar erhält, sondern auch Bezug darauf nehmen, wann die Gewährleistung für seine Leistungen endet. Wird der Kostenvoranschlag angenommen, gilt dieser als Werkvertrag. Die Verbraucherzentrale hat dazu einen Mustervertrag erarbeitet.
 

Argentinien Bond

Trotz der sich häufenden Klagen auf dem ganzen Staatsgebiet und vieler Urteile zugunsten der Kunden machen weder die Sparkasse noch die anderen lokalen Banken Anstalten, den auf wertverminderten Bond Sitzengebliebnen akzeptable Lösungen anzubieten. Die Verbraucherschützer empfehlen den KundenInnen, sich baldigst zu entscheiden, ob sie eine Klage einreichen wollen, da die Fristen verfallen.
 

Telefontarifrechner

Wer sich im Dschungel von Anbietern und Angeboten auskennen will, hat es ab sofort leichter. Ein vom Land in Auftrag gegebener und von der Telefonberaterin der Verbraucherzentrale erarbeitetes Computerprogramm errechnet online das beste Angebot. Außerdem bietet der „Telefontarifrechner“ ein Fülle von Information und Tipps rund um die Telekommunikation im Fest- und Mobilnetz. (siehe Homepage des Monats)
 

Bonus-Malus Schadensrechner

Wenn der Blechschaden, den man einem Dritten zugefügt hat, weniger ausmacht als der Aufstieg in eine höhere Bonus-Malusklasse, dann ist es vorteilhafter, den Schaden ohne die Versicherung wieder gut zu machen. Diese Möglichkeit ist legitim. Damit sie besser genützt wird, bietet die Verbraucherzentrale jetzt einen so genannten „Schadensrechner“ an. Mittels elektronischem Rechner fällt die Entscheidung „Schaden von der Versicherung zahlen lassen oder selbst zahlen?“ leicht. Denn oft rechnet sich die Entscheidung erst nach Jahren.
 

„konsuma“ erscheint zum siebten Mal: Ratgeber Haus: Geld & Qualität

„konsuma“, das KonsumentInnenmagazin der Verbraucherzentrale Südtirol ist zum siebten Mal erschienen, diesmal mit dem Schwerpunkt „Haus: Geld & Qualität“. Es gibt darin Informationen zum sparsamen Bauen, zu sparsamen Energiesystemen, aber auch zu gesunden Materialien, zu Förderungen und zu nachhaltigem Planen. „konsuma Ratgeber Haus: Geld & Qualität“ gibt es für zwei Euro im Zeitschriftenhandel in ganz Südtirol, in der Verbraucherzentrale und bei ihren Außenstellen sowie beim Verbrauchermobil.

 

Homepage des Monats:

Telefontarifrechner http://www.provincia.bz.it/phonerate/index_d.asp